Paco

profile

Author: paco
Date: Mar 16, 2002
Views: 2169

profile

 

 

 

 

p r o f i l e

 

 

"paco kommt ur-ursprünglich aus hannovers elektronisch orientierter indie-ecke:
fad gadget, nitzer ebb, die form, front242 und - ja ja - depeche mode. die
oft experimentellen b-seiten (vor allem von dm) sagten ihm da meist mehr zu,
"... trotzdem war das für mich auf Dauer immer irgendwie gleich. als mich
chaishop-sam 1996 oder so zur shiva moon mitnahm, lernte ich die vielfalt
des goa und trance kennen. und dann war da noch das ambient zelt.

dj paco ist garant geworden für abwechslungs- und entdeckungsreiche
chill-sets, fluffy fürs trance-fest und lounge in clubs und bars.
kontrahent dazu gibt er auf dem trancefloor hamburger minimal, aber trancig
durchwachsen mit liquiden sounds. dazwischen liegt dann downtempo.

seine base ist seit '96 in hamburg, hier legt er als guest dj in diversen
clubs und bars auf oder startet eigene kleine feine events, zum beispiel
chillen unter freiem himmel mitten im karoviertel hamburgs ("schlachthof
near marktstrasse").

im nightflight-programm des internetsenders cyberradioTV machte paco bis zum konkurs der station im nightflight-programm seine sendung "code:muzaq" mit wechselnden gästen.

some dj stations:
- mutterkorntanz, jun. '98 (ambient "irgendwo auf dem acker":-)
- birthday downstairs, '98 (lounge im white room @ la cage, hamburg)
- trance magic ball, nov. '98 (ambient imschloß ricklingen)
- le café 3rd anniversary, oct/'99 (chill out im mojo club, hamburg)
- spiral tribe, dec. '99 (ambient & downbeat im gaswerk, hamburg)
- boom festival aug. 2000 (ambient & downbeat in portugal, near lisboa)
- etrema-project, oct. 2k (chill & lounge im mojo club, hamburg)
- lovefield 2001, 20.-22.7.2001
(double-gig: dancefloor & ambient in elsdorf bei hamburg)
- paradise 2001, silvester 2000/2001 (dancefloor im gaswerk, hamburg)
- trance im atisha, 1.2.2001 (dancefloor im atisha, hamburg)
- le café abstrait 5th anniversary, 12.11.2001
(chill'n'lounge im mojo club, hamburg)
- sunday.art.club, 11.3.2001 (lounge im orange club, hamburg)
- trance im atisha, 19.7.2001 (dancefloor im atisha, hamburg)
- chaishop tour 2001, 29.9.2001 (waldfrieden, 2001)
- euphoria, 10.11.2001 (hamburg)
- mushroom chaishop miditation, 15.12.2001
(dancefloor im roxx, hamburg)
- paradise 2002, silvester 2001/2002
(dancefloor im traxx, hamburg)

and, of course, @ some of chaishop-sam's parties (h)

own clubs:
sky zounz, chill-open-air, weekly, summer 1999
  (hh, schlachthof terrasse)
code:muzaq, club '99/'00, weekly, winter 99/00
   ( hh electro radau)
code:muzaq on cyberradio
   (until bankruptcy of cyberradio in 2k)
FOYER the Chill Art Lounge
(chill and art since march 2001, pausing)

releases:
1995/96 produzierte er mit andy bolleshon (orinoko, Sony Music) seine beiden ersten chillout-trax. "code:muzaq" ist nun seit zwei jahren sein eigenes
aktuelles studioprojekt. derzeit arbeitet er mit renke bahlmann (knoort,
pilzfeld) musikalisch zusammen.

bisherige code:muzaq-vö:
'ecouter 0.9'
    (le café abstrait comp., 2000, free form rec./jubilee rec.)

frühere vö's (as 'international pictures'):
'beyond the dimensions' and
'aural battering'
   (beide v.a. "return to the elements",
   peppermint studios/lifeform 1996)

Studioexperimente sind zu hören bei www.code-muzaq.de/go_besonic

   

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.