:: LUNA CLUB - PROTOCULTURE LIVE & SABAII SABAII ::

Münster in motion

Author: Pörgi & Frederik
Date: Nov 3, 2004
Views: 2260

November 02, 2004 - Text: Pörgi & Frederik

 

LUNA LANDA WOCHENENDE
PROTOCULTURE & SABAI SABAI ROCKTEN DAS HAUS

Tja sieht so aus als würd ich nicht mehr weggehen dieses Jahr - nee mal Scherz bei Seite.Kommt schon noch! Pörgi unserer Tapferer Agent aus dem RE4 konnte aber wieder eine genaue Beschreibung - allen Wiedrigkeiten trotzend - abgeben, die euch allen einen guten Überblick verschafft ... es war Lunalanda Wochenende angesagt und sowohl Luna als auch Landa waren toll.

…so, nach einem jahr mal wieder ins ex-bad. wurd ja auch mal zeit. obwohl ich diese location schon einmal gesehen habe, ist sie immer wieder überwältigend! treppauf, treppab, hier durch, da rein, da raus..*staun*….wahnsinn! diese location macht partys möglich wie sonst nirgendwo. alleine das erkunden dieses schuppens dauert 2 stunden, man entdeckt immer noch was neues, alles ist schön dekoriert und wunderbar eingerichtet. und es ist möglich, gleich 4 floors aufzumachen, ohne das sich die sounds irgendwo in die quere kommen.

nachdem ich alles ausgiebig bewundert und mindestens 20 leute begrüßt hatte, kam auch schon native radio auf dem großen floor, und die rocken das haus schon wie nichts gutes. obwohl ihre cd ja nicht gerade hart ist, feuerten sie hier mit einer menge dampf und heizten den sich immer mehr füllenden laden mächtig ein. und weil der floor mit dem großen sandbecken (!) auch wunderbar beschallt wird, war trotzdem noch platz für alle tänzer. eine total geniale atmosphäre entstand – auf allen, treppen, balkonen, sandbecken, brücken, galerien tanzte die menge auf 3 etagen, als ob es kein morgen gäbe. der anblick alleine ist schon unglaublich mitreißend.

und dann kam sabaii-sabaii…ab da passierte mir dann etwas, was mir seit 2 jahren nicht mehr untergekommen ist…ich schoss ab wie eine rakete, und zwar über die ganzen stunden seines sets! obwohl ich eigentlich nicht mehr auf den harten sound stehe – das war ne andere liga! das war so schnell und hart und gleichzeitig so positiv und warm, daß ich immer noch ne gänsehaut bekomme, wenn ich daran denke. den einzigsten, den ich damit vergleichen kann, ist cosma…ich habe keine zigarette geraucht, nichts getrunken, nicht geredet – gar nix! nur abgang. aber wie! das ist kein sonnen-sound, das war der klang aus der mitte der sonne! manchmal musste ich laut lachen über einen weiteren wahnwitzigen übergang, der wieder in die nächste potuberanz führte…jungejunge, unglaublich!!! der mann ist ein geschenk an alle tänzer! perfekt! 3 stunden aus einem guss.




     

…und danach, so muß ich gestehen, war ich fertig. obwohl protoculture ja auch sehr gut war, musste ich nach einer halben stunde die segel streichen. ich hab mir noch ein wenig von „dem bus“ im chill angehört, welcher auch ein sehr schönen groovenden sound machte, aber danach war ich einfach nur noch bettreif. wie gesagt, sonst tanze ich immer eine weile, wandere dann rum, rede hier, rede da…aber ich kam vom großen floor einfach nicht weg, und daher hab ich mich ins auto gesetzt, noch ne runde ein ganz blödes gesicht gemacht - nur ein gedanke im kopf: „was war DAS ???

…zog mir dann den schlafsack über und chrrrrrrr….

fazit: unglaublich! wer das ex-bad noch nicht kennt, sollte das mal ganz schnell ändern! diese location ist der hammer! wahnsinnsdeko, besonders auf dem großen floor, sagenhafte atmosphäre, tolles publikum, korrekte türsteher, zivile preise, geile musik auf 4 floor (für jeden was dabei, sogar für barfußtänzer, und wo gibt’s das indoor?)…ach, schade, das es schon vorbei ist. nächstes mal wieder, ganz bestimmt!

grüße an alle, die mit mir feiern waren, besonders an missy, garfield und eric, orko, linda und die wuppertaler undsoweiterundsofort. ich freu mich auf euch alle beim nächsten mal!

   
 
   
   
   

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.