1st Psychedelic Soccer Cup 2003

Label, Veranstalter, Szenemagazine Fussballturnier

Author: Sonic
Date: May 28, 2003
Views: 2652

Nachdem wir im letzten Jahr die Fussball Weltmeisterschaft hatten, bahnt sich in diesem Jahr ein neues Grossereignis der Sportgeschichte an.
Claus Frehse und www.chaishop.com haben ein Fussballturnier geplant, zudem sie alle bekannten Veranstalter, Label und Magazine der Trance Szene eingeladen haben.
Neben Vibes Magazine ( NRW ) , Chaishop ( Hamburg ), Tatsu / Shakaree ( Dortmund ), Midijum Rec. (Essen), New Drift / Earregular ( Kˆln ), Fairytale Partyteam ( NL ), Gelada Partyteam ( Bingen ), Mushroom Magazine (Hamburg) haben sich noch weitere Crews angekuendigt, die allerdings bis jetzt noch nicht 100% zugesagt haben.

Auf einer pefekten Location mit Fussballfeld und einer privaten Parkanlage starten wir am Samstag den 21.06.2003 ab 12:00 Uhr mit musikalischer Untermahlung das Turnier.
Im Anschluss daran, ab ca. 20:00 Uhr wollen wir mit euch im Park das Siegerteam feiern und die Nacht Rocken. Das Lineup wird von allen teilnehmenden Mannschaften zusammen gestellt.

Die Party geht bis Sonntag ca. 16:00 Uhr, der Unkostenbeitrag wird 12 Euro betragen, Zelt und Parkmˆglichkeiten sind direkt am bzw. im Park vorhanden.
Der Erlˆs der Party wird zu 100% an das Crosing Bridges Kollektiv im Kosovo gespendet.
Besonderer Dank geht an DJ Tulla und Rene Raggaz fuer die fette Unterstuetzung in allen Lebenslagen .

1st psychedelic soccer cup 2003, Veranstalter und Label Turnier (open air)
Lahey park Erkelenz; Erkelenz near Moenchengladbach; Germany
presented by Claus & Frank

lineup:
Dance:
Sly Flynn ( Earregular)
LAP 42 ( Kikiel )
D Nox ( Tatsu / Shakaree )
Tobias Sun ( Tatsu / Shakaree )
Vibes Magazine ( NRW allstars )
Mars & Kerosin ( Liebeszauber )
Kai Mathesdorf (Mushroom)

Chill:
Rakete und die linken Haende feat. Mike Hotz ( Mushroom )
M Sphere ( Medium Rec. )
Gelada allstars
DJ Paco (Chaishop)
DJ Sonic ( Chaishop )

die Wegbeschreibung:
Von Duesseldorf/Neuss:
A 46 Richtung Aachen/Heinsberg, Ausfahrt Erkelenz Ost
raus (Achtung Baustelle) dann rechts, ca. 1 km Ampel,
da links und ca 4 km geradeaus (vorsicht Blitzer bei 70km/h). Der Park liegt dann auf der linken Seite.

Von Sueden(Koblenz):
A 61 Richtung Venlo, im Kreuz Jackerath Ausfahrt
Jackerath, dann 2 mal rechts (immer Richtung Erkelenz),
ca. 8 km rechte Seite ist der Lahay Park.
Ist aber auch alles nochmal im Juni Mushroom und Vibes Magazine nachzulesen.


Der Lahey Park:
Angefangen hat es mit der Idee von einem schoenen Park auf einem Boden (Muelldeponie), der eigentlich wenig Hoffnung bot, einer Vielzahl von Baeumen, Stauden, Blumen, Graesern und mehr eine Chance einzuraeumen. Trotz dieser Schwierigkeiten begann im Jahre 1970 die Familie Lahey damit, den heutigen Park anzulegen.
Im Laufe der Jahre entstand ein ausdrucksvoller, naturhafter und mit wildem Leben erfuellter Park, der sich den Jahreszeiten folgend staendig veraendert. Es gelang eine Aufteilung des Parks in mehrere Raeume, die dem Besucher Gelegenheit geben, ein ruhiges Plaetzchen zu suchen und sich inmitten von Pflanzen erholen zu koennen.
Ein Wandel des Parks erfolgt nicht nur durch die Jahreszeiten, vielmehr veraendert er sich auch durch den Wachstum der Pflanzen in Form und Gestalt. Sie unterliegen keinen logischen Mustern und nehmen die gesamte Flaeche in Beschlag.

Crossing Bridges:
Das Crossing Bridges Festival ist eine sich neuformierende Tradition in Kosov@. Ein multikultureller Event, der am Ende des Sommers in der Region um die Stadt Peje im Kosov@ stattfindet. Dabei kommen Menschen aus verschiedenen Laendern, kulturellen Backgrounds und kuenstlerischen Stylen zusammen, um sich gegenseitig zu inspirieren, auszutauschen und gemeinsam zu performen. Das letztjaehrige Festival wurde von ca. 2000 jungen und aelteren Menschen im Karagac Prkvon Peje/Pec besucht. Dabei fand nicht nur ein buntes Kinderprogramm, sondern darueber hinaus auch eine Fusion von traditioneller und moderner Musik und Performances aus dem Bereichen Theater und Musik statt. Im August 2001 reisten Teilnehmer aus Italien, Deutschland, Tschechien, Mazedonien, Frankreich, Kroatien, England, USA und Israel zu Crossing Bridges und praesentierten zusammen mit Kosov@albanischen Acts ein Programm aus Folk, Dance, RocknRoll, Electronic Music, Jazz, Modern Drama, Puppentheater und Feuershows. Daran anschliessend wurde eine Tour mit einem bunten Musik und Performance Programm durch vier Staedte im Kosov@ unternommen, bei der die Kfor fuer den sicheren Transport sorgte. Crossing Bridges 2001 wurde von mehreren Kosov@ albanischen Fernsehstationen aufgezeichnet und von RTK beim Jahresrueckblick als der wichtigste kulturelle Event in Kosov@ bezeichnet.
Details und Bilder zum letztjaehrigen Event sind zu finden unter www.theplayground.de
Das
Ziel des Crossing Bridges Collective als Sammelsurium verschiedenster Personen, Gruppen und Organisationen ist es, fuer dieses Jahr, das regionale Netzwerk weiter wachsen zu lassen und noch mehr Artisten von X-Jugoslavien und den Balkanl‰ndern zu featuren. Wir haben festgestellt, dass durch das Festival verschiedene Kollaborationen und Kontakte entstanden sind. In den verschiedensten Bereichen kommt es zu einem Austausch und gegenseitiger Inspiration zwischen KuenstlerInnen und Gruppen, die sich durch Crossing Bridges getroffen und gefunden haben. Daraus entstehen neuen musikalische Projekte, Kuenstler- und Studentenaustausch und gegenseitige Besuche (z.B. Skopje/Pristina, Belgrad/Frankfurt), gemeinsames Touren (z.B. Xpo Anfang August 2002 in Bulgaria, Israel/Palaestina),und diversen Workshops (Girlmusicschool). Darueber hinaus ist ein gemeinsames Label geplant, das Musik, Film und Artwork aus dem Kontext Crossing Bridges und der beteiligten KuenstlerInnen veroeffentlicht, promotet und vertreibt.

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.