Pillenwarnung

XTC mit CPP

Author: manager
Date: Nov 17, 2007
Views: 1614


Derzeit sind Ecstasy-Falsifikate mit Meta-Chlorphenylpiperazin (m-CPP) im Umlauf. Es handelt sich dabei um rosa und weiße Pillen mit dem Logo »Dollarzeichen« (Dollarzeichen mit nur einem senkrechten Stich, auch Stringzeichen genannt) und um hellgrüne Pillen mit dem Logo »Smiley«. Die Rückseiten der Pillen sind jeweils mit einer Bruchrille versehen. Die Pillen, die in großer Zahl hergestellt wurden, stammen aus den Niederlanden und sind bisher in Sachsen und teilweise auch in Berlin aufgetaucht.

Bei der Analyse wurden die Wirkstoffmengen nicht quantifiziert. Aufgrund von Beobachtungen deutet einiges auf eine recht hohe Dosierung, da nach dem Konsum der Pillen mit dem Logo »Dollarzeichen« einige Konsumenten von einem starken Unwohlsein befallen waren, Brechreiz verspürten, zum Teil recht große Schweißperlen auf der Stirn und im Nacken hatten und Hitzewallungen aushalten mußten. Lust zum Feiern und Tanzen kam jedenfalls nach dem Konsum dieser Pillen augenscheinlich nicht mehr auf.

Pillenwarnung - Update vom 16. November 2007
www.eve-rave.net/abfahrer/drugchecking.sp?text=200&page=0
Druckerfreundliche PDF-Version Größe: 161 KB, 3 Seiten
www.eve-rave.net/abfahrer/download/eve-rave/dc124.pdf

Zoll online > Pressemitteilungen > Rauschgift > Archiv 2007 > Neue synthetische Droge auch in Sachsen aufgetaucht, Dresden, 08. November 2007
www.zoll.de/f0_veroeffentlichungen/b0_rauschgift/x0_2007/j93_ecstasy/index.html

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.