Repressionen gegen Parties in MV

Author: buntes-mv
Date: Oct 18, 2004
Views: 2758

Die Fraggles aus der ganzen Republik lieben es: Feiern in MeckPomm. Pozileikontrollen waren auf den Parties im schönen Mecklenburg Vorpommern eher die Ausnahme. Auch von Repressionen den Locationbetreibern gegenüber hörte man nie etwas.

Dieses Wochenende sollte im KON in Hagenow die Zoskarilonky stattfinden. Das LineUp und das Dekokonzept versprachen eine fette, fette Party. Nachdem der Veranstalter bereits am Mittwoch telefonisch über die Vertrags- aufhebung informiert wurde, kam am Donnerstag die schriftliche Absage.

Die Party wurde im Internet als \"Goa-Party\" beworben und diese Art von Veranstaltungen passen nicht in das Betreiberkonzept des von der Stadt und einer gemeinnützigen GmbH betrieben KONs.

Auslöser des Ganzen sind Recherchen des LKA MV auf verschiedenen Internetseiten (genannt wurde goatrance.de). Der Stadt wurden von LKA, dem Innenministerium und dem Landkreis weitreichende Konsequenzen angedroht, sollten bei den Polizeikontrollen im Rahmen der Veranstaltung illegale Substanzen gefunden werden. Daraufhin kündigte die Stadt kurzerhand den Vertrag mit dem Veranstalter.

Die Zoskarilonky ist nur die erste Veranstaltung, die mit diesem Problem zu kämpfen hat. Auf den Ausdrucken der Partydetails des LKA waren auch andere Partys in MV zu sehen. Wenn es LKA, Innenministerium und Konsorten nicht möglich ist diese Parties im Vorfeld zu unterbinden, wird es dort mit Sicherheit zu heftigen Polizeikontrollen kommen.

Wie kann es unter diesen Umständen mit unseren Parties in MeckPomm weiter- gehen? Im Mushroom-Forum (http://forum.mushroom-online.com) unter community wurde ein Thread zu Thema eröffnet. Kommentare sind recht herzlich willkommen und notwendig.

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.