Grassberg Connection

Author: lauscher
Date: Aug 19, 1998
Views: 2449

  1 / 1  

 
interview by lauscher (published in mushroom magazine #48 / october 1998)

Grassberg Connection
august 19. 1998 - Bremen, germany

 

chaishop: Wer ist die Grassberg-Connection ?

Jenny: Die real Grassbergs, das sind drei: Nina, Friedemann und Jenny - eine Bastelschratfamily. Unsere Wohnung in Grassberg ist inzwischen zur Werkstatt und zum Dekolager mutiert, denn in jeder Ecke liegen

Werkzeug, Farbtöpfe und Pinsel rum, alle Tische haben Farbkleckser, 90% der Daten auf unseren PC's sind TIF's oder GIF's und unsere Bücher sind in Kartons gelandet, um Platz für Projektoren etc. zu machen. Schon im Treppenhaus hängen große Lotusblüten und Flügel, das geht durch die ganze Hütte weiter und auf dem Dachboden wachsen UV-Lianen. Wir arbeiten mit einigen Bremer Leuten zusammen, dem Birdbox, Ulli und Big Brother. Jeder macht zwar sein Ding, aber vorher anrufen und den anderen fragen, ob man etwas so bringen kann, tut man doch öfters, dabei entstehen dann immer wieder neue Sachen.

Friedemann: Unseren Namen haben wir von DJ alpha (André), der uns mit dem Psy Trance Virus infizierte - wir sind sein Kontakt nach "Grassberg".

Jenny: Die real Grassbergs, das sind drei: Nina, Friedemann und Jenny - eine Bastelschratfamily. Unsere Wohnung in Grassberg ist inzwischen zur Werkstatt und zum Dekolager mutiert, denn in jeder Ecke liegen Werkzeug, Farbtöpfe und Pinsel rum, alle Tische haben Farbkleckser, 90% der Daten auf unseren PC's sind TIF's oder GIF's und unsere Bücher sind in Kartons gelandet, um Platz für Projektoren etc. zu machen. Schon im Treppenhaus hängen große Lotusblüten und Flügel, das geht durch die ganze Hütte weiter und auf dem Dachboden wachsen UV-Lianen. Wir arbeiten mit einigen Bremer Leuten zusammen, dem Birdbox,

 
Ulli und Big Brother. Jeder macht zwar sein Ding, aber vorher anrufen und den anderen fragen, ob man etwas so bringen kann, tut man doch öfters, dabei entstehen dann immer wieder neue Sachen. chaishop: Welche Rolle spielt jeder von Euch in der connection ?

Jenny: Ich bin vielleicht eine Art Triebfeder. Geniale Ideen und Träume gibt es bei uns viele - dank meines kleinen Arbeitswahnsinns wird dann auch was anfaßbares daraus.

Friedemann: Ich bin der Haustechniker und PC-Schrat. Gegenseitig sind wir uns die unerbittlichsten Kritiker und süßesten Lobhudeler.

chaishop: Welche Art Deko macht ihr eigentlich ?

Jenny: Das ist ziemlich unterschiedlich. Zu Anfang hing ich ständig mit den Flossen im Pappmaché, denn damit hatte ich auch vor meiner Goa-Deko-Zeit schon viel gearbeitet. Es entstanden Blüten, Fische, Masken, die Lianen, Aliens, Kugeln, Spiralen und der Phönix, ein Vogel mit sechs Metern Spannweite. Ich ging dann mehr zur Stoffmalerei über. Es entstanden große Banner, und

no comments yet

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.